FAQs – Häufig gestellte Fragen über Luftbetten

Worin liegen die Unterschiede zwischen einer herkömmlichen Luftmatratze und einem Luftbett?

Prinzipiell sind sich Luftmatratzen und Luftbetten sehr ähnlich im Aufbau, allerdings ist das Luftbett wesentlich größer und vor allem auch höher, wenn es aufgeblasen ist. Auch nach der ganzen Nacht darauf liegend, kommt man am Ende nicht am Boden an, was bei einer Luftmatratze oft der Fall sein kann. Dadurch, dass das Luftbett höher und größer ist, ist es auch viel angenehmer zum Schlafen und dabei sogar bequem. Die meisten Modelle kommen zudem noch mit einer elektrischen Pumpe im Lieferumfang und sind so im Handumdrehen aufgeblasen und einsatzbereit. Luftbetten sind speziell für den Liegekomfort entwickelt, während bei Luftmatratzen andere Faktoren vorranging sind. Luftbetten sind auch nicht für die Verwendung im Wasser geeignet.

Was versteht man unter einem Luxus Luftbett?

Luxus Luftbetten unterscheiden sich von normalen Luftbetten durch hochwertigeres Material, unterschiedlichen Aufbau und der Größe. Es handelt sich hierbei meist um Doppelbetten, die unter Umständen noch mit Kopfstützen oder Seitenbegrenzungen ausgestattet sind. Zudem sind Sie meist auch mit einer elektrischen Pumpe ausgestattet, wodurch das Aufblasen und das Ablassen der Luft in nur wenigen Minuten vollbracht sind. Das Bett ist aus hochwertigen und luftundurchlässigem Material und die Matratze gibt auch nach vielen Stunden Belastung unter hohem Gewicht nicht nach. Der Hersteller verspricht, dass der Schlafkomfort in einem Luxus Luftbett beinahe so gut, wie in einem normalen Bett mit Bettgestell ist.

Ist ein Luftbett auch für den täglichen Gebrauch geeignet, das heißt als Ersatz für ein konventionelles Bett mit Bettgestell?

Ein hochwertiges Luftbett kann für manche Menschen auch im täglichen Gebrauch eine gute Lösung sein. Sollten Sie in einer kleinen Studentenwohnung wohnen und Ihren zur Verfügung stehenden Raum optimal nutzen wollen, dann kann ein Luftbett die Antwort auf Ihre Suche sein. Natürlich hängt es auch von Ihren persönlichen Gegebenheiten ab, ob das Luftbett eine mögliche Lösung ist. Haben Sie beispielsweise Probleme mit der Wirbelsäule und benötigen ein hochwertiges Bettgestell mit viel Unterstützung von einem guten Lattenrost, dann ist das Luftbett sicherlich keine gute Dauerlösung für Sie. Prinzipiell sind Luftbetten aber für die vorübergehende Anwendung beim Camping oder als Gastbett gedacht und konzipiert.

Ist ein Luftbett einfach zu transportieren, und somit ebenso für Camping- oder Wanderurlaube geeignet? Oder für die Mitnahme auf eine Flugreise?

Ein Luftbett ist sehr einfach zu transportieren und im Lieferumfang sind häufig eigene Transporttaschen mitinbegriffen. Aus diesem Grund sind Sie auch hervorragend für Camping- oder Flugreisen geeignet. Bei Wanderausflügen hängt das von der Länge des Ausflugs und Ihren körperlichen Gegebenheiten ab. Ein Luftbett kann locker zwischen 4 – 8 kg wiegen. Das ist natürlich zusätzlicher Ballast, der bei der Wanderung mitgeschleppt werden muss. Bei einer mehrstündigen Wandertour sind 8 kg Extragebäck nicht zu unterschätzen und eine Isomatte könnte die klügere Entscheidung für Sie sein.

Was ist bei einem Kauf eines Luftbettes zu beachten? Welches sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale?

Es gibt einige Punkte, die Sie beim Kauf eines neuen Luftbettes berücksichtigen sollten:

  • Achten Sie auf die Ausdünstung des Luftbettes. Bei billigen Produkten kann es sein, dass der typische Plastikgeruch sehr stark vorhanden ist und das kann beim Schlafen störend sein. Achten Sie auch darauf, dass hochwertige Materialien zur Herstellung verwendet wurden und die Geruchsbelästigung nicht zu hoch ist.
  • Das Luftbett sollte schnell einsatzbereit gemacht werden können. In den meisten Fällen empfiehlt es sich daher auch, ein Bett mit integrierter elektrischer Pumpe zu kaufen.
  • Achten Sie darauf, dass die Rollnähte des Luftbetts gut verarbeitet sind. Dies ist eine übliche Schwachstelle, wo nach oftmaligem Gebrauch es zum Austreten von Luft kommen kann. Gut verarbeite Rollnähte sind ein Qualitätsmerkmal, das auf eine lange Lebensdauer und hohe Belastbarkeit des Luftbetts schließen lässt.
  • Wenn es möglich ist, dann sollten Sie auf dem Bett kurz zur Probe liegen, um sicher zu gehen, dass das Luftbett auch komfortabel ist und Sie gut darauf schlafen können.

Sind Luftbetten langlebig oder nach einer Saison bzw. einem Jahr schon ein Fall für die Entsorgung?

Für diese Frage gibt es natürlich keine allgemein gültige Antwort, da es große Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Modellen geben kann. Qualitativ hochwertige Luftbetten sind meist Jahrelang gut einsetzbar und verlieren auch nach großen Belastungen nur wenig Luft. Wenn Sie ein wenig mehr Geld in die Anschaffungskosten investieren, dann können Sie davon ausgehen, einige Camping-Saisonen mit dem Luftbett Freude zu haben. Achten Sie gegebenenfalls auch auf die Garantiezeit von Seiten des Herstellers.

Sind Luftbetten belastbar und auch für Menschen mit etwas mehr Gewicht geeignet?

Auch hier gibt es Unterschiede bezüglich des Modells und der Material- und Verarbeitungsqualität. Prinzipiell sind Luftbetten aber sehr belastbar und können auch von 2 oder mehreren Personen gleichzeitig verwendet werden. Belastbarkeiten von 270 kg und mehr sind dabei keine Seltenheit. Natürlich sollten Sie hier unbedingt die Produkt-spezifischen Angaben von Seiten des Herstellers beachten und das für Sie am geeignetsten Produkt auswählen.